Start Jahresgalerie Projektnachmittag
Beitragsseiten
Projekttag 2013
Projekttag 2012
Projektnachmittag 2011
Projektnachmittag 2010
Alle Seiten

Methodenführerschein für die 5. und 6. Klässler

 

Auf den 29. April 2010 hatten die Kollegen von Tagesheim und Schule alle Kinder und die Eltern der 5. Jahrgangsstufe am Egbert-Gymnasium zu einem Projekttag eingeladen, an dem sie für einen Methodenführerschein gute Tipps bekamen sowie bei Kaffee und Kuchen mit Betreuern, Lehrkräften und anderen Eltern über das Lernen ihrer Kinder in Austausch treten konnten.

 

 

So sammelten sich etwa 130 Kinder zusammen mit ihren Eltern im Speisesaal, wo sie von Schulleiter OStD Robert Scheller und dem pädagogischen Team, den Betreuern und vielen Lehrern begrüßt wurden. In Kleingruppen erarbeiteten sie methodisches Werkzeug für passende Lernansätze mit Markierungen, Schlüsselbegriffen, der 5-Schritt-Lernmethode und Organisationstechniken. Die Betreuer mit Diplompädagogin Katharina Sauer sowie Teamleiterin Silke Bühler hatten sich mit den Lehrkräften viele Gedanken über das Lernen lernen im Tagesheim, Schule und Elternhaus gemacht. "Die Eltern zeigten sich erfreut, dass dieses aktuelle Thema aufgegriffen worden ist", erklärte StD Dr. Herbert Müller als pädagogischer Leiter des Tagesheims.

 

 

Sukzessiv soll an diesem Methodenführerschein weiter gearbeitet werden. So geschah es auch gleich in den Gruppen der 6. Jahrgangsstufe. Dass das soziale Lernen nicht vernachlässigt werden darf, zeigten die Schülerinnen und Schüler der Streitschlichtergruppe "Conflict police" um OStR`in Andrea Weber-Brandt, die zum Abschluss ihre Tätigkeit in der Schule vorstellten.

 

Das geistliche Abschlusswort sprach P. Zacharias Heyes OSB, der Schulseelsorger des Egbert-Gymnasiums.

 

Dr. Herbert Müller